Operationen im Mittelfußbereich

mittelfussDer Mittelfuß trägt die Hauptlast des Menschen. Seine normale Federungseigenschaft sorgt für den Komfort beim Gehen und Stehen. Wenn eine komplexe Vorfußdeformität besteht, kann das Mittelfußgewölbe so stark belastet sein, daß es zu Ermüdungsbrüchen kommt. Diese schmerzhaften Verletzungen müssen oft operativ mit speziellen Plättchen und Schrauben stabilisiert werden.

Darüber hinaus gibt es immer wieder Auswirkungen der komplexen Deformität auf die Mittelfußköpfchen. Heutzutage können die “Brennpunkte des Schmerzes” mit der Operation nach Weil  effizient behandelt warden. Auch die stark betroffenen Rheumatiker warden damit bestens versorg. Bei dieser poly_dorsalOperation handelt es sich um eine Verschiebung der Mittelfußköpfchen zum Körper hin und/oder seitwärts aus ihrer Normalposition. Dadurch werden sie aus der Belastung genommen.  Mit einer Titanschraube wird der zuvor getrennte Mittelfußknochen wieder stabil verbunden.Nach zwei Tagen Entlastung kann der Betroffene wieder mit dem Gehen beginnen.